Ist getrocknetes Futter gut für Meerschweine

grainlessIch bin grundsätzlich kein Freund von Dingen wie Nagerbiskuits, Chips (in allen möglichen Geschmacksrichtungen), Knabberstangen, Sticks, Drops usw. Und viele getrocknete Produkte wie Gurke, Mais, Möhre usw kann man besser in frisch kaufen. Frische Ware ist einfach gesünder und natürlicher. Frag mal ein Tier in der freien Natur ob es sein Essen trocknet, bevor es das frisst.

Allerdings bin ich kein radikaler Gegner. Ich achte bei den Produkten darauf das es nicht mit Mehl und/oder Zucker hergestellt wurde. Manche Hersteller tricksen da gern. Honig oder Glukose ist nichts anderes wie Zucker. Auch lese ich nicht immer Mehl in den Zutaten. Dafür aber Getreidesorten wie Weizen.

Da ich nicht alle Kräutersorten in frisch vorhalten kann, greife ich auch schonmal zu (z.B.) getrockneter Petersilie (JR FARM). Zwischendurch hole ich auch Heu mit getrockneten Löwenzahn. Das größte Problem ist einfach auch der natürliche Zucker. In Mais ist viel Zucker. Wird der Mais getrocknet, verringert sich das Gewicht. Wasser entweicht, aber der Zucker bleibt erhalten. Der Zucker ist dann höher konzentriert.

Bei meinen Tiere kann ich immer beobachten wie die Reihenfolge ist. Die Tiere fressen immer Heu und besonders dann, wenn ich es gerade in den Stall gebe. Ist Frischfutter da, wird dies immer solange bevorzugt, bis es weg ist. Ist kein Leckerli und auch kein Frischfutter da, erst dann gehen die an Hfer- bzw.- Erbsenflocken.

Leckerli bei mir bedeutet Mais, Gurke, Apfel, Petersilie. Alles frisch!!! Wobei es Mais und Apfel nur sehr selten gibt. Gurke gerne als Belohnung oder Motivation zur Bewegung. Als Leckerli nehmen die Tiere auch gerne Knabber-Ähre, getrocknete Getreidesorten mit dem natürlichen Stängel und Blättern. Sowie hier und da getrocknete Petersilie-Stängel. Alles was mit Getreidekörnern zu tun hat, wird von mir auch nur wenig und selten gefüttert.

Damit bleibt der größte Teil im Bereich natürliche Ernährung. Die Abwechslung ist hoch und meine Tiere bleiben fit. Immerhin, mein Tierarzt hat letzte Woche beim kompletten Check festgestellt, das es meinen Tieren sehr gut geht und fit sind. Also kann diese Mischung nicht falsch sein.

Merke: Abgesehen von getrockneten Kräutern und Heu, wird kein Trockenfutter benötigt. Auch keine Pellets.

VORSICHT Hersteller und Händler von Futter nutzen die Kunden aus. Fürsorgliche Meerschwein-Besitzer haben irgendwie ständig das Gefühl, den Tieren mehr und besseres bieten zu wollen. Die Vielfalt an Futter für die Tiere sieht entsprechend aus. Lange Reihen mit Kraftfutter, Press-Futter und ganz schlimm, die vielen Gesundfutter-Packungen in weiß oder silber, welche sehr medizinisch wirken. Dazu noch Produkte mit zusätzlichen Mineralien und zusätzlichen Vitaminen bis hin zu Vitamintropfen. Das alles ist der größte Quatsch. Es kann sogar schädlich sein wenn die Tiere von dem einen oder anderen Zusatz zuviel bekommen. Und von überteuerten Produkten will ich erst gar nicht sprechen. Und sollten die Tiere mal krank sein, dann fragt einfach Euren Tierarzt ob man eine Futterumstellung machen muß.

Und wer 100% sicher sein will, kann (allerdings kostenpflichtig) eine Ernährungsberatung beim Tierarzt machen. Selbst wenn die Beratung mit Blutuntersuchung usw 20 oder 30 Euro kosten sollte, so kann es langfristig billiger sein als wenn man die teuren medizinisch wirkenden Produkte kauft, die sich als überflüssig herausstellen.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar