Tag 2 von den Meerschweinchen Babys

1-DSCF3223Der Tag zwei hat begonnen. Die Kinder laufen schon viel sicherer durch den gesamten unteren Teil vom Stall. Wickie ist total genervt. Es sind nicht ihre Kinder, sie wurde auch nicht gefragt ob Kinder kommen sollen und die vier Jungen rauben ihr den Nerv. Zwei Junge haben es besonders auf Wickie abgesehen (eines im dunklen und unscharfen Bild). Wickie müsste nur die Rampe hoch zu einer der oberen Etagen, aber darauf hat sie wohl auch nicht immer Lust.

Mutter und ihre Kinder haben den ersten Tag überlebt und sind alle sehr lebendig. Wickie hab ich gestern am späteren Abend gewogen, damit ich einen Referenzwert hab. Sie wiegt nun nur noch 664 Gramm (vor der Schwangerschaft 1052 Gramm). Sie muss bei Kräften bleiben, aber darum mache ich mir schon keine Sorgen mehr. Das passt schon. Was ich leider nicht prüfen kann, ist ihre Milch. Gibt sie auch genug für alle vier? Solange alle vier Junge lebendig und munter sind, ist alles gut. Punker bekommt nun sehr oft auch Saftfutter (Gurke), weil sie einfach insgesamt zu wenig trinkt. Mein Bauchgefühl sagt mir einfach das wenn sie neben Urin auch noch Milch los wird, dann geht viel Feuchtigkeit verloren. Das will ich ausgleichen, so gut es geht. Da sie wenig trinkt, gibt es eben Gurke.

Ich selber musste ein paar Möbel im Stall anders stellen. Wickie hat auf der unteren Ebene kaum noch eine Chance sich ordentlich zurückziehen zu können. Mangels Geld, kann ich aber nicht noch ein drittes Haus kaufen. Also hab ich zwischen Wand und einem Haus eine Ecke geschaffen und davor eine Weidebrücke gestellt. Diese dient als Eingang. Wickie hat es scheinbar dankbar angenommen und wirft alle aus der Ecke, die keine Miete zahlen. Sie will den Platz für sich alleine. Gut das sie verstanden hat, das ich den Platz für sie alleine vorgesehen habe.

Das Geburtshaus wird kaum genutzt. Punker und ihre Kinder sind in das andere Haus gezogen. Die Kleinen nutzen nun beide Häuser um zu wandern. Von einem Haus zum anderen und zurück zur Mama. Wickie meidet das Geburtshaus. Der verursachte Dreck von der Geburt wurde von mir auch bereits entfernt um Infektionen zu vermeiden. Das hab ich allerdings erst gemacht, als das “Nest” endgültig verlassen wurde.

Punker akzeptiert wohl das ich oft gucke ob alles gut ist und das ich für Futter, Sauberkeit usw meine Hand in den Stall tun muß. Wenn ich meine Hand in eine bestimmte Stellung halte, darf ich sie auch leicht streicheln. Aber wehe es wirkt so, als wenn ich sie aus den Stall holen wollte. Dann ist sie sofort weg.

Zwischendurch hab ich heute auch eine Meerschweinchen-Parade gesehen. Mutter vorweg und die Kids hinterher. Mama ist dabei nicht sonderlich interessant, sondern mehr ihre Milch. Ständig hängen die Kleinen zwischen ihren Beinen. Die Mama hat da aber auch nicht immer Lust zu und springt ein wenig nach vorne.

Heu und Frischfutter wird von den Kleinen inzwischen auch schon sehr vorsichtig gefressen. Immer ein wenig und dann zurück zur Mama. Insgesamt kümmern sich Punker & Wickie sehr gut um die Kids.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar