Meerschweinchen-Tagebuch: 3.Tag

1-DSCF3221Die beste Nachricht kommt als erstes: Alle vier leben noch. Zumindest bei einem der vier ist dies keine Selbstverständlichkeit. Das spricht sehr für die Mutter. Sie kümmert sich um alle ausgiebig. Punker ist allerdings zunehmend genervt, weil die vier ihre Mama nie zur Ruhe kommen lassen. Also stupst sie die Kleinen auch öfters mal weg oder springt zur Seite.

Alle vier fressen sehr ordentlich Heu und so manch andere Leckerei von Mutter und Tante. Alle vier sind sichtbar größer geworden. Der Faktor “niedlich” wird wohl schnell vergehen.

Gestern gab es noch eine lustige Begebenheit: Ein kleines hat sich auf die ganz große Rampe getraut und landete in der ersten Etage. Es traute sich nur nicht mehr runter und hat nach Mama gerufen. Daraufhin folgte ein Konzert von allen Tieren. Nach 15 Minuten hab ich dann geholfen. Ich hatte gehofft das die Meerschweinchen das Problem alleine lösen, aber es klappte einfach nicht. Also hab ich es mit Handschuh zurück in den Erdgeschoss getragen.

Heute hab ich noch zwei große Weidenbrücken geholt und in der unteren Etage ein neues Heuhaus aufgestellt. Dazu ein Grasnest, wo sich die Kleinen auch sofort aufgehalten haben. Der Umbau sorgt nun dafür das alle Meerschweine einen Unterschlupf haben. Zwei Weidebrücken, zwei Häuser, ein Heuhaus und ein Grasnest. Trotz das noch eine Grasröhre und eine Heuraufe im Erdgeschoss sind, ist noch genug Platz zum jagen, laufen und flüchten. 1,7 qm am Boden machen schon echt was aus. Es darf nur nicht mehr werden. (Also keine weiteren Tiere, keine weiteren Gebäude)

In der 1. und 2. Etage sind auch jeweils eine Weidebrücke. Und da die Kleinen kaum nach oben gehen, eine gute Fluchtmöglichkeit für Wickie. Die nutzt dies auch.

Im laufe des Tages werden alle Frischlinge noch gewogen und ein Gruppenfoto gemacht. Sobald das Gruppenfoto steht, starte ich auch mit dem Aufruf an Euch, entsprechende Namen für die Tiere zu finden.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar