Gute Tierhaltung ist immer teuer?

bank-note-209104_1280In einem Forum über Meerschweinchen hab ich heute gelesen das gute Tierhaltung immer teuer ist. Das hängt mir noch immer nach. Ich empfinde die Aussage als sehr falsch. Eine gute Tierhaltung ist mit Aufwand verbunden. Eine gute Stallpflege, abwechslungsreiche Nahrung beschaffen und zubereiten. Und dann der regelmäßige Gesundheits-Check. Und natürlich kostet gutes Streu mehr als billiges und staubiges Zeug.

Aber wenn man z.B. vom guten Streu größere Gebinde kauft, wird es z.B. günstiger. Ein Beispiel: Ich habe bisher 15 kg Säcke Streu geholt. Gutes Streu, was mal eben 11,99 Euro (0,799 Euro/kg) kostet. Das ist schon ein sehr großes Paket, was aber Sinn macht, da ich einen großen Stall habe. Inzwischen bin ich auf 25 kg Säcke gegangen. Der Sack kostet 16,90 Euro (0,676 Euro/kg). Das sind 12,3 Cent je Kilo weniger. Verbraucht wird es eh und haltbar ist es auch. Rund 1,85 Euro hab ich somit auf 15 kg gespart.

So verhält es sich aber auch beim Heu, Trockenfutter, Ergänzungsartikel usw. Große Mengen machen es günstiger. Ist nur die Frage ob man immer soviel Vorrat in der Wohnung stehen haben will bzw. kann. Und die Produkte müssen entsprechend lange lagerfähig sein.

Auch beim Frischfutter kann man die Tiere sehr gut ernähren und trotzdem Geld sparen. Man muß doch nur den Gemüsehändler fragen, ob er für Meerschweinchen Blätter, Salate usw hat, die er nicht mehr verkaufen kann. Die Ware muß ja nicht die schönste sein. Es darf halt nur nicht verdorbene Ware sein.

Und nur ganz nebenbei, wenn man keine großen Mengen an Tierbedarf braucht, aber noch Leute kennt, die auch für ihre Nager einkaufen, dann kann man zusammen als Sammelbesteller auftreten und Rabatte rausholen. Das funktioniert bei manchen Onlinehändler, aber auch beim Zoohandel vor Ort.

Eine gute Tierhaltung kostet viel Geld? Im Zusammenhang mit Meerschweinchen lasse ich dies nur in Sachen Gesundheit gelten. Wenn man die Krallen selber nicht schneidet, wenn man einen Tierarzt braucht usw.

Klar ist das sechs Tiere immer mehr kosten als 2 Tiere, was den Unterhalt angeht. Wieviel mehr, hängt allerdings von jedem selber ab. Nimmt man sich die Zeit, Frischfutter selber anzubauen oder Zweige und Blätter aus dem Wald zu holen? Kauft man immer alles ein? Wo geht man kaufen und ist man bereit zu handeln? Kann man gutes und frisches Gras aus dem Garten nehmen? Baut man sich Gras in großen Mengen auf dem Balkon an? Das übliche eben.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar