Tag 32: Goodbye Hawkeye und Monti

baby-nameViele Gedanken und Möglichkeiten. Abwiegen zwischen Machbarkeit und Willen. Was will die Familie, meine Frau und was will ich. Manchmal ist es auch nur raten. Nachdem ich eigentlich einen Aufsatz auf den Stall anbringen wollte (ohne Mehrkosten) und so den zwei Böcken ein eigenes Heim mit reichlich Platz bieten wollte, ist es doch anders gekommen.

Meine Jungs werden wilder und brauchen mehr Platz. Ich musste also eine Lösung finden. Letztlich hab ich mich dafür entschieden, meine Jungs-WG in die Zoohandlung zu geben. Ich halte sie für vertrauensvoll. Hab es ja auch vorher als potenziellen Kunden getestet usw. Trotzdem ist die Zukunft ungewiss und ich werde wohl nie erfahren ob die zwei Jungs gut untergekommen sind.

Monti und Hawkeye sind weg. Die Entscheidung ist für mich mehrfach eine Enttäuschung. Auch eine Enttäuschung über mich selber. Das ich eigentlich nur zwei Tiere gekauft habe und höchstens vier haben wollte, ist die eine Sache. Die andere ist, das ich ungewollt ein schwangeres Meerschwein gekauft habe. Ich habe Verantwortung für die Tiere und muß sehen das es ihnen gut geht. Und wenn ich erfolgreich und ohne Verluste die Schwangerschaft von Punker geschafft habe, muß ich mich auch mit besten Wissen und Gewissen um ihre Nachkommen kümmern.

Für Hawkeye und Monti, beide Böcke, mussten irgendwann eine Kastration her (was mit insgesamt 116 Euro zu teuer ist). Ich habe aber auch zwei Kinder. Und ich hab eine Frau, die zwar für die Anschaffung der Meerschweinchen war, aber mich darin nicht unterstützt, weil sie die Tiere nicht mag.

Die alternative getrennte Haltung wäre sicher eine Lösung, aber die Folgen waren nicht ganz kalkulierbar. Wie kommen die Böcke mit dem Weibergeruch klar? Sind die maximal möglichen 1,7 qm wirklich ausreichend? Der zusätzliche Aufwand an Streu verursacht Kosten. Die sechs Tiere fressen schon jetzt sehr viel mehr als ich erwartet habe. Auch das wäre eine Belastung.

Letztlich, trotz das mir unwohl ist und ich ein schlechtes Gewissen habe, kam ich zum Schluß: Lieber sorge ich für vier Tiere und kann ihnen ein sehr gutes Umfeld bieten, als das ich sechs Tiere nur halbherzig versorgen kann. Monti und Hawkeye haben zudem eine Chance, eine gute neue Familie zu finden.

Happy End? Ich hoffe es!!!!

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar