Tag 36: Was ist erwachsen, was ist Jungtier?

3-DSCF3250Curly und Tornado haben sich viel von der Mama abgeguckt. Früher hat Punker mich gerufen. Die Rufe kamen wenn ich morgens erstmals die Treppe runter gekommen bin. Gerne werde ich auch gerufen, wenn in der Küche erst der Kühlschrank geschlossen wird und danach eine Tüte raschelt. In beiden Fällen sind das Signale, es gibt Futter. Frischfutter halte ich wegen der Haltbarkeit und wegen der Hemmung von Bakterien, immer im Kühlschrank. Nachdem das Futter halbwegs Zimmertemperatur hat, bekommen meine Tiere das Frischfutter. So kann ich z.B. Salate vorbereiten und sind zwei Tage bedenkenlos haltbar.

Punker kennt die Routine und die Geräusche. Inzwischen gibt es ein Pieps-Konzert. Punker, Tornado und Curly stimmen gemeinsam ein. Wickie ist auch weiterhin ganz locker und wartet ganz ruhig ab.

Tornado und Curly haben noch mehr von Mama gelernt. Immer wenn meine Freundin in die Nähe des Käfigs kommt, hauen sie ab und verstecken sich. Die wissen halt, wer sie wirklich mag und wer sie nur duldet. 😉

Nach Größe und Optik haben die Jungtiere so stark aufgeholt, das es inzwischen schwieriger wird, sagen zu können, wer nun älter ist. Ich weiß es, weil sie alle bei mir aufgewachsen sind. Aber wer die vier nicht kennt, könnte sich langsam schwer tun.

Nach fast 1,5 – 2 Wochen, hat es gestern Salat gegeben. Der einfache Lollo-Salat ist für meine Meerschweinchen heilig. Das meine Tiere diesen vermisst haben, konnte man gestern toll beobachten. Der Salat kam in den Stall und plötzlich waren alle Tiere den ganzen Abend sehr aktiv. Immer in der Nähe vom Salat. Da ich wirklich 3/4 Salat in den Stall großzügig verteilt hatte, gab es keine Streit. Die Tiere waren gierig aber trotzdem sehr sozial zueinander.

Danach gab es wieder Party. Gute Laune wegen gutem Essen. Weihnachten wurde vorgezogen, so könnte man denken.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar