Futter-Spielzeug – Der schwingende Klumpen

spielzeugMeerschweine wollen beschäftigt werden. Bietet man keine Anreize, wird nichts passieren. Die Natur der Tiere ist eher in Richtung Faulheit. Fressen und Faulheit ist allerdings eine schlechte Kombination. Also muß man die Tiere mit Futter locken und Fressen etwas schwerer gestalten. Hier im Bild seht ihr eine Mischung aus Sellerie-Knolle in zwei dicken Scheiben. Je Knolle zwei Löcher, wo ich je eine Sellerie-Stange und eine Möhre gesteckt habe. Die Möhre trägt noch drei relativ dicke Scheiben Gurke. Gurke ist Lockmittel Nr.1. Durch die Streben, kann man die Gurke nur schwer essen, zumal die Tiere das frei schwingende Monster nicht festhalten können.

tier-spielzeugAlso sind ein paar Tricks angesagt. Bei mir bilden Wickie und Punker fast immer ein Team, wenn es schwierig wird. Von beiden Seiten wird gefressen. So verhindern beide zusammen, das dieses Futter weggeht, sobald es berührt wird. An die Gurke kommen die Tiere trotzdem nicht sofort. Die dicken Scheiben Sellerie müssen erstmal kleiner gefressen werden. Und genau so ist es auch gekommen.

Solche neuen Ideen muß man erstmal haben. Und so wiederholen sich die Dinge, die ich bisher gemacht habe. Und gelegentlich kommen neue Ideen dazu. Für die Tiere kann es nur gut sein. Und mir macht es Spaß. Immerhin kann ich mit Lebensmittel spielen und basteln und hab mit den Meerschweinen ein schlagendes Argument.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar