Männer und Meerschweinchen – Geht das?

Ich streife derzeit durch Foren, FB-Gruppen und FB-Seiten. Alles wegen Meerschweinchen. Und immer fällt eines auf. Kaum ein Mann zu finden. Gleichzeitig kommen überraschte Reaktionen. Ein Alien zu besuch? Nein, ein Mann, der Meerschweinchen tatsächlich super findet. Das beschäftigt mich nachhaltig. Meine Gedanken hab ich nun mit diesem Artikel sortiert und naja… Fangen wir doch da an, wo man halt anfängt.

Sieht man Meerschweinchen, dann kommt sofort Kuscheltier, niedlich, süß oder Zuckerwatte. Ja, Zuckerwatte. Nebenbei, wenn ein Mann eine Frau glücklich machen will und nicht kochen kann. Eine Frau verzeiht jede kulinarische Verfehlung, wenn es danach Zuckerwatte gibt. Kein Scherz. Eine Zuckerwatte-Maschine für 30 Euro ist mehr wert als ein 5-Gänge Menu bei irgendeinem TV-3-Sterne-Koch. Glaubt es mir. Zuckerwatte geht immer, außer bei meiner Freundin. Aber die mag auch keine Meerschweine.

Wie passt Zuckerwatte, süß und Meerschweinchen zu einem Mann? Eigentlich passt es nicht. Das ist so wie Pferde und Männer. Frauen fühlen sich seelisch mit Pferden verbunden. Männer sehen darin etwas wie Macht. Der Ritter und sein Ross. Aber seelische Verbindung? Das ist doch eher selten. Kein Wunder das “Der Pferdeflüsterer” eher auf sixx als auf DMAX zu sehen ist. Nebenbei, ich hab den Film freiwillig gesehen, im Kino, mit Tränen in den Augen. Ich bin nicht schwul. (Nur für die Idioten, die solche Kommentare posten wollen). Ritter und Ross. Aber Ritter und Meerschwein?

Vielleicht sollten Männer mal ähnliche Erfahrungen mit Meerschweinchen machen, wie ich. Der Eigenbau muß gebaut werden. Ein Projekt für Hornbach-Männer. Große Maschinen, viel Power. Etwas bauen, etwas schaffen. Jeder Mann sollte ein Haus bauen. Fang mit einem Meerschweinchen-Haus an.

Meerschweinchen sind auch Denksport. Kosten kalkulieren, richtiges Futter, richtige Haltung. Meerschweinchen sind komplex und schwierig. Da muß der Denker her. Ob Napoleon oder George W. Bush auch Meerschweinchen hatten? Beide zeigen auf extreme Art (zum Teil auch sehr negativ) ihre Männlichkeit. Aber Bush hat ein Pferd und Napoleon war ein Denker. Putin würde Männer mit Meerschweinchen vermutlich erschießen. (Ist ja schwul, sowas! Sagt vermutlich er, nicht ich)

Jedenfalls sind Meerschweinchen etwas, was über süß und niedlich hinaus geht. Es sind eben Lebewesen. Männer können auch liebevoll und zärtlich sein. Das erlebt man nicht selten, wenn es um das eigene Kind geht. Ja, vor den eigenen süßen Kindern, da zeigt der Mann auch Gefühle.

Warum geben dann viele nicht zu, das sie Meerschweinchen toll finden? Ich kann es auch. Verliere ich dadurch meine Männlichkeit? Sind Männer wirklich so verbohrt und denken wirklich noch in so alten Schemen? Ich verstehe es nicht.

Meine Meerschweinchen gehören zu meiner Familie und so liebevoll werden sie auch behandelt. Sie geben mir oft innere Ruhe und Zufriedenheit. Und nicht selten habe ich danach die besten Ideen. Diese Farm im Internet ist ein gigantisches Angebot. Da steckt soviel Arbeit drin und soviele Ideen. Das muß ein Mann alleine erstmal in so kurzer Zeit auf die Beine stellen. Doch wenn die richtige Leidenschaft da ist, ist dies möglich. Und die Beschäftigung mit meinen Tieren hat es möglich gemacht. Meerschweinchen sind inspirierend, weil Mann auch mal runter kommt.

Männer, die Meerschweinchen sind süß, niedlich und irgendwie Zuckerwatte. Ja und? Steht dazu. Und wenn es hilft. Stellt Euch selber mal mit Cowboy-Hut und Ranch vor. Du, der unverwüstliche Cowboy, der seine Herde von Meerschweinchen versorgt und vor Schweinchen-Dieben schützt. Der Mann, der mit rauchender Möhre das Schweinchen vor dem Verhungern rettet. Du bist der Held. Und die Frauen lieben Helden, glaube ich….

So, und nun will ich ganz viele Männer in den Kommentaren sehen, die stolz sagen: “Ja, ich liebe Meerschweinchen”.

Liebe Frau, noch etwas Zuckerwatte?

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar