Meerschweinchen – Ein Spiegelbild meiner Träume & Wünsche

dscf3683Wie sieht unser heutiges Leben aus? Bewusste Ernährung, keine künstlichen Zusätze. Möglichst gesunde und ungespritze Lebenmittel. Ja, Bio steht hoch im Kurs. Auch Veganer erleben derzeit ein Hoch. Nicht umsonst tauchen immer mehr vegane Lebensmittel im Handel auf, selbst bei Discountern. Auch Bücher und Zeitschriften werden mit veganen Rezepten geflutet. Unser Wohnstil verändert sich. Individueller, persönlicher und IKEA sowie individuelle Wandtattoos liefern es.

Meerschweinchen passen sehr gut in unser Lifestyle. Wir geben ihnen genau das. Zwar ist den Meerschweinchen egal ob sie mit weißen Gartenzaun einen Eigenbau haben oder ob es eher rustikaler zugeht. Aber wir fühlen uns damit besser. Auch die Ernährung der Meerschweinchen wird viel bewusster gemacht, weil wir uns selber bewusster ernähren. Ob wir uns gesünder ernähren, ist dabei nicht immer gesagt.

Aber worum geht es wirklich? Versuchen nicht viele, ihre Träume auf ihre Meerschweinchen zu übertragen? Ich mein, nicht jeder kann so leben wie er es sich wünscht. Aber zumindest im kleinen kann man es ja den Meerschweinchen geben. Ich bin da nicht besser. Meine Meerschweinchen leben besser als ich selber. Sie werden besser und bewusster ernährt. Ein wenig Western-Style bekommen meine Schweinchen ab, was ich mir selber nicht leisten kann.

Für manche sind Meerschweinchen auch ein Ersatz für die fehlenden sozialen Kontakte. Menschen hängen im Internet rum und reden über ihre Meerschweinchen. Privat kaum Freunde, kaum soziale Bindungen. Aber immerhin sind ja die Meerschweinchen da und trösten einen, wenn man traurig ist. Die Seele wird gestreichelt. Und solange man sich um sein Schweinchen kümmert, gibt es die Liebe zwischen Mensch und Tier. Die Liebe, die es oft zwischen Menschen in der Form nicht so richtig gibt.

Obwohl wir so viele und gute Möglichkeiten habe, miteinander in Kontakt zu kommen, vereinsamen viele hinterm PC. Die Flucht geht in Richtung Haustier. Und sehr oft landen die besonders einsamen Menschen bei Meerschweinchen. Die Schweinchen können einen nicht verletzen. Sie sind immer da. Sie sind niedlich usw. Und letztlich sagt einem kein Meerschweinchen: “Verdammt nochmal, Du machst alles falsch. Setz Deinen Arsch mal an die Luft und treffe mal Menschen und rede mit ihnen.”

Letztlich sind diese Bilder trügerisch. Wir Menschen haben ein selbstbestimmtes Leben. Auch wenn die Auswahl schonmal zwischen schlecht und ganz schlecht ausfällt. Aber wir können uns entscheiden.

Das Haustier Meerschweinchen wird wohl immer vom Verhalten seines Besitzers abhängig sein. Und ein Meerschweinchen hat keine Wahl. Wie soll ein Meerschweinchen sich entscheiden, wenn sich ein Paar trennt? Welche Wahl hat ein Meerschwein, wenn der Halter es nicht mehr will? Und davon abgesehen, wieviele Meerschweinchen können selber aussuchen, was es zu Essen bekommt?

Das glückliche und harmonische Bild ist trügerisch. Und trotzdem, solange Menschen ihr Herz an ein Meerschweinchen verlieren, geht es den Meerschweinchen besser als vor 30 oder 40 Jahren. Es erlebt eine Haltung, die in etwa dem entspricht, was ein Meerschweinchen braucht. Und der Halter bekommt das, was die Welt ihm scheinbar nicht bieten kann.

Vielleicht sind viele Halter doch abhängiger von Meerschweinchen, als umgekehrt. Darüber sollte man sich mal Gedanken machen. Man kann Meerschweinchen lieben und für sie da sein. Doch vielleicht sollte man auch mal über sich selber nachdenken. Wenn Meerschweinchen für einen doch eher eine Flucht oder ein Ersatz darstellen, dann sollte man sich überlegen, was man an sich selber ändern könnte.

Einsame Frau ist von der Männerwelt enttäuscht und flüchtet zu den Meerschweinchen. Doch die werden keinen Mann ersetzen. Das mal als Beispiel. Vielleicht einen Mann suchen, der auch Meerschweinchen mag oder liebt. Gemeinsam für die Schweinchen da sein wäre doch eine Grundlage für eine glückliche Partnerschaft. Und Männer mit Meerschweinchen sind einfühlsamer. Das, was so manche Frau sich wünscht. 😉 Aber wie gesagt. Das ist eines von vielen Beispielen, die denkbar sind.

Schlimmste Variante ist wohl das Meerschweinchen als Kinderersatz. Es wird schonmal bis zur Selbstaufgabe verwöhnt und das kann im schlimmsten Fall sogar negativ werden. Man denke mal an die verkleideten Meerschweinchen in den USA.

Denk mal über Dich nach. Warum hast Du Meerschweinchen? Was fehlt Dir in Deinem Leben und gibt Dir das Meerschweinchen das, was Dir im normalen Leben fehlt?

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar