Renovierung im Stall

stallDer Stall in seiner Grundform ist 2,5 Jahre alt. Er wurde ständig erweitert und ausgebaut. Rein optisch blieben manche Dinge auf der Strecke. Gleichzeitig muss der Stall regelmäßig in Sachen Sauberkeit und Schäden geprüft werden. Schrauben prüfen. Wurde doch mal was angeknabbert? Ist die Stabilität weiter gesichert? Nun hab ich den Stall überholt. Ist zwar noch nicht alles abgeschlossen, aber Problemzonen wurden behoben. Auch optisch hab ich was getan. Da wo man Metallplatten und Schrauben sieht, wurde dies nun mit helles Holz verkleidet. Helles Holz aus zwei Gründen. Zum einen sind die Platten Reste von einer Renovierung meiner Schwester. Reste, die groß sind, aber eben außerhalb vom Stall keine Verwendung findet.

Auf der anderen Seite hab ich mit der Kamera immer Probleme, wenn es mal dunkler ist. Tageslicht durch Wolken reduziert. Am Abend ist es dunkel. Die Beleuchtung der Wohnung reicht nicht. Mit hellerem Holz kann ich bessere Bilder und Clips einfangen. Zudem hat der Stall nun Unterbau-Beleuchtung. An zwei strategisch wichtigen Orten.

Die Beleuchtung hilft, wenn es um 17 oder 18 Uhr schon dunkel wird. Wir sind nicht da und die Schweinchen sind komplett im Dunklen. Das hat sich nun erledigt. Zum anderen unterstützt die Beleuchtung die Dreharbeiten. So sieht eine Beleuchtung nicht ohne Grund wie eine Bühne aus.

Optisch liefern die Veränderungen auch unterschiedliche Möglichkeiten. Hier und da Naturholz-Look. Und an anderer Stelle hell. Also Abwechslungsreicher wirkt es. Ein Durcheinander ist dies nicht. Das Foto hier im Artikel (groß durch anklicken) macht es deutlich. Es wirkt vernünftig.

Die wichtigste Sache ist aber, die Sicherheit für meine Schweinchen wurde verbessert. Das Tor zum Auslauf wurde verfeinert. Ich brauche nur noch ein Brett raus ziehen und die Schweinchen können raus. Vorher musste ich noch Gitter usw entfernen. Das ist vorbei.

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar