Kolumne: Mein Meerschweinchen Plattenbau ist peinlich

Schaut man sich in sozialen Netzwerken um, protzen die Schweinchen Besitzer mit ihrem Stall und Außengehege. Luxus pur für kleine Vierbeiner. Doch das ist nicht die Mehrheit unter den Schweinchen-Besitzern. Ich denke das inzwischen die Mehrheit für genügend Platz sorgt. Doch prunkvolle Schlösser, Farmen usw sind Ausnahmen. Die wenigen erdrücken die Mehrheit manchmal. Nicht mit Absicht, gewiss. Trotzdem kommt bei vielen das Gefühl auf, das sie ihren Stall nicht zeigen können.

Es sind schlichte Ställe. Paar Gitter mit Fleeceboden. Einfache Holzwände als Rahmen. Vielleicht ein ehemaliger Bettkasten. Andere sägen aus Standardkäfigen einen Stall, der genug Platz bietet. Schönheiten sind es nicht. Den Zweibeinern fehlen handwerkliche oder kreative Fähigkeiten. Im Sinne einer artgerechten Haltung ist alles in Ordnung. Aber Angst vor Spott und Häme sind trotzdem vorhanden. Der ewige Schwanzvergleich.

Es ist in etwa so wie mit Plattenbau-Wohnungen. Der Plattenbau hat eher einen schlechten Ruf. Im Grunde ist ein Haus oder Hochhaus auf diese Art schnell und billig gebaut. Schönheiten sind es nicht. Es ist zweckmäßig angelegt. Es kann trotzdem ein gutes wohnen möglich sein. Das hängt halt stark vom Hauseigentümer ab. Doch wer Plattenbau hört, hört sofort die Alarm Sirenen. Sehr einfache und schlichte Ställe in sozialen Netzwerken liefern auch schnell Diskussionen, außer man wird ignoriert.

Schade, weil Schlichtheit nichts über die artgerechte Haltung sagt. Aufwendige Burgen und Farmen sind doch meist etwas für das menschliche Auge. Es sagt auch nichts über eine gute Haltung von Meerschweinchen aus. Optische Schlichtheit kann genauso artgerecht sein wie optische Schönheiten. Und genauso können optische Schönheiten nicht artgerecht sein.

Übrigens, meine Farm, die oft bewundert wird, würde ich zum Plattenbau zählen. Es ist relativ einfach gemacht mit alten Wänden von Schränken. Nur nach und nach wurde es erweitert. Der Stall hat mich im Ursprung relativ wenig gekostet, weil ich quasi Recycling betrieben habe. Handwerklich bin ich auch nicht der Beste. Nur meine Kreativität hat mir geholfen, etwas zeigbares zu schaffen.

Ich denke, das eigentliche Problem ist der permanente Schwanzvergleich im Netz. Es gibt Menschen, die haben nicht genug Geld, schaffen aber trotzdem einen artgerechten Stall, der zweckmäßig ist. Und darum geht es doch eigentlich. Zweckmäßig heißt, es entspricht mindestens dem, was Meerschweinchen brauchen. Mehr ist schön, aber nicht notwendig. Hast Du einen “zweckmäßigen Plattenbau” für Deine Schweinchen? Dann schäme Dich nicht, wenn es artgerecht ist. Du stehst da nicht allein. Stärke zeigen heißt doch: Du denkst an Deine Schweinchen, nicht am Kräfte messen im Netz. 😉

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar