Kolumne: Warum eigentlich Eigenheim / Eigenbau für Meerschweinchen?

eigenheim-kol Geht es um Meerschweinchen, dann gibt es zwei Lager. Die einen verlangen einen Eigenbau, die anderen verstehen nicht warum. Meist herrscht die Angst, das ein Eigenheim viel zu teuer ist. Oder das handwerkliche Geschick wäre nicht vorhanden. Zwei Argumente, die ich gut verstehe, wenn man sich im Netz ansieht, was es alles gibt. Dazu schrieb ich letzte Woche zum Thema “Plattenbau ist peinlich”

Doch Hand aufs Herz: Ein schöner Eigenbau, der zur Wohnung passt und Meerschweinchen Platz bietet, fänden doch eigentlich alle schön, oder? Nutzt ihr Google für Anleitungen, findet ihr viele Ideen. Manche nehmen Ikea-Regale und bauen damit einen Eigenbau. Andere verwenden Bettkästen. Wer mehr Geschick hat, baut aus alten Schrankmöbeln, ein völlig neues Eigenheim. Für den Boden wird gern PVC oder Teichfolie (wie in meinem Fall) verwendet. Zum abdichten der Ränder ist Aquarium-Silikon eine Empfehlung. Übrigens gibt es auch Eigenheime, die aus Regal-Stecksystemen bestehen. Die Stecksysteme kosten je nach Anbieter und Größe um die 20 – 40 Euro. Vorteil der Stecksysteme ist, das man diese jederzeit erweitern kann oder auch als Außengehege im Garten nutzen kann.

Das sind Dinge, die eines zeigen sollen. Mangelndes handwerkliches Geschick und finanzielle Engpässe sind nur bedingt ein Hindernis für einen Eigenbau. Es ist allerdings mehr Aufwand in der Zeit. Informieren, Ideen finden und die Umsetzung verbraucht Zeit. Wer Meerschweinchen hat, sollte die Zeit für diese Schweinchen ruhig investieren. Am Ende wird man doch auch selber belohnt. Das Eigenheim kann sich wunderbar in die eigene Wohnung einfügen.

Und damit der Gedanke nicht mehr aus den Kopf geht, hab ich noch ein Video dazu gemacht. 😉

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar